BEWO «OberburgPark», Oberburg

Die Behindertenwerkstätte Oberburg BEWO bietet für rund 220 vor allem psychisch eingeschränkten Menschen einen geschützten Beschäftigungs- oder Arbeitsplatz. Es werden moderne Arbeitsbedingungen in Bereichen der Holzverarbeitung, Verpackung, Schulung, Betreuung, Verpflegung, Administration, etc. geschaffen.
Das bestehende Gebäude wird in MINERGIE-ECO umgebaut und der Neubau in MINERGIE-P-ECO ausgeführt. Dieser Um- und Neubau bietet ideale Raumstrukturen für die BEWO und wertet den zentral gelegenen «OberburgPark» städtebaulich auf.


> Download Factsheet

Auftraggeber

  • Behindertenwerkstätte Oberburg BEWO
  • Gesundheits- und Fürsorgedirektion GEF des Kantons Bern

Objektdaten

  • Standortevaluationen: 2009-10
  • Projektbeginn: 2011
  • Gesuch an GEF: 2013
  • Baueingabe: April 2015
  • Baubewilligung: Oktober 2016
  • Bauzeit: 2017-19
  • Bestehendes Gebäude
    Geschossfläche SIA416: 4’136 m²
    Gebäudevolumen SIA 416: 16’720 m³
  • Neubau
    Geschossfläche SIA 416: 3’236 m²
    Gebäudevolumen SIA 416: 12’593 m³