Wohn- und Geschäftshaus Poststrasse 6, Burgdorf

Das erste MINERGIE Wohn- und Geschäftshaus im Bahnhofquartier zeichnet sich mit aussergewöhnlichem Raum zum Leben und Arbeiten aus. Die Fassadengliederung übernimmt die klassische Dreiteilung Sockelgeschoss, Mittelgeschosse und Dachgeschoss der als historisch wertvoll eingestuften Nachbarsgebäude.
Ab dem ersten Obergeschoss haben alle Einheiten einen eingezogenen und verglasten Aussenraum (Loggia). Die Raumhöhe im Erdgeschoss beträgt 3.50 m und in den oberen Geschossen 2.70 m. Die vier Loft-Wohnungen in den beiden obersten Geschossen sind frei unterteilbar. Die beiden Attika-Lofts verfügen über ein allseitig verglastes Atrium mit einem direkten Zugang zum privaten Dachgarten. Das in Sichtbeton erstellte 5-geschossige Gebäude ersetzt ein altes, 2-geschossiges und nicht mehr nutzbares Lager- und Wohngebäude. Verschiedene Vorgängerprojekte konnten nie realisiert. Erst dank unserem Engagement entstand ein Projekt, das einen wichtigen Beitrag zum Thema Verdichtung des Zentrums darstellt.


> Download Factsheet

Auftraggeber

  • Kaufmann und Arm AG
  • Private

Objektdaten

  • Planungsbeginn: März 2008
  • Baubeginn: März 2010
  • Bezug: Mai 2011
  • Geschossfläche SIA 416: 2’055 m²
  • Gebäudevolumen SIA 416: 6’781 m³
  • MINERGIE-Zertifikat: Nr. BE-1230