Campus Signau 2024: Bauherrenvertretung    1.Rang

Unter verschiedenen, namhaften Anbietern hat der Gemeinderat von Signau im offenen Verfahren eine qualifizierte Bauherrenvertretung gesucht. Nicht zuletzt dank der Erfahrung in architektonischen und politischen Prozessen sowie den Referenzen als Bauherrenvertreter, haben wir den Zuschlag erhalten.
Für den zentralen Schulstandort Signau hat es zurzeit nicht genügend Klassenzimmer und Gruppenräume. Es braucht weiter eine Turnhalle, Raum für Tagesstrukturen (z.B. Mittagstisch) und auch die veralteten Kindergärten müssen ersetzt werden.
Der Campus soll sich optimal ins ländlich geprägte Dorfbild einfügen. Dabei soll der Masterplan weiterentwickelt werden, so dass eine gesamtheitliche Lösung entsteht. Diese soll u.a. ökologische, architektonische, organisatorische und wirtschaftliche Bedürfnisse und Anforderungen optimal in Einklang bringen.
Als Bauherrenvertreter beraten wir den Gemeinderat und sind für die operative Umsetzung des Projekts verantwortlich. Wir haben die Aufsicht und Kontrolle über das Projekt und dessen Ausführung (z.B. Kosten, Termine, Qualität). Wir führen die Kommission Campus Signau, welche aus Interessensvertretern der Behörden, Schulen, Vereinen und Nachbarn besteht. Im Weiteren vertreten wir die Bauherrschaft gegen aussen und gegenüber allen Auftragnehmenden, Amtsstellen und Medien. Zudem nehmen wir aktiv an Gemeindeversammlungen und Informationsveranstaltungen teil.


> Download Factsheet

Auftraggeber

  • Einwohnergemeinde Signau

Objektdaten

  • Genehmigung Masterplan: 2018
  • Kostenbasis: 11.7 Mio. (± 15%)
  • Wahl Generalplanerteam: Dez. 2019
  • Wahl Bauherrenvertreter: Dez. 2019
  • Projektstart: Januar 2020
  • Baueingabe: Frühling 2021
  • Baustart: Herbst 2021
  • Voraussichtlicher Bezug: 2024