Einfamilienhaus Haferweg 1, Burgdorf

Das Gebäude ist Teil der neuen Einfamilienhausüberbauung im Burgdorfer Quartier Choserfeld. Das Bauland gehört der Burgergemeinde Burgdorf und wurde traditionsgemäss nur im Baurecht abgegeben.
Aufgrund des lehmhaltigen Baugrunds und um Kosten zu sparen, wurde dieses Haus nicht unterkellert. Der einfache, klar strukturierte Gebäude-Kubus ist in Holzrahmenelementbauweise auf einer Betonfundamentplatte erstellt. Südseitig ist eine Loggia und ostseitig ein Geräteschopf mit einer vertikalen Lärchenholzverschalung vorgelagert. Die passive Nutzung der Sonnenwärme wird durch die grossen Fensterfronten gegen Süden ermöglicht, für die aktive Nutzung ist ein 4 m² grosser Solar-Kollektor zur Warmwasseraufbereitung installiert. Während der Übergangszeit sorgt ein antikes Kanonenrohröfeli für zusätzliche Wärme.


> Download Factsheet

Auftraggeber

  • Privat

Objektdaten

  • Planungsbeginn: Juli 2004
  • Baubeginn: April 2005
  • Bezug: September 2005
  • Geschossfläche SIA 416: 209 m²
  • Gebäudevolumen SIA 416: 631 m³